Der Verkehrsverein Neuenheerse, der in der Vergangenheit für den Campingplatz zuständig war, hat sich aufgelöst. ... Zur Zeit wird mit der Stadtverwaltung in Bad Driburg nach einer Lösung für den weiteren Betrieb des Campingplatzes gesucht. ... Wir sind bemüht, eine schnelle Lösung zu finden, damit Sie weiterhin Ihre Camping-Freizeit in Neuenheerse verbringen können. ... Sie können unter KONTAKT bei uns anfragen - wir melden uns kurzfristig bei Ihnen zurück.

Verkehrsverein Neuenheerse aufgelöst

vv595Es war zu erwarten aber nicht zu glauben - der Verkehrsverein Neuenheerse e. V. hat sich am 16.02.2018 aufgelöst.

Der Vorstand wirkte niedergeschlagen. Das Gesicht des Vorsitzenden Günther Pastoors ließ erahnen, wie schwer es im fiel, diese Mitgliederversammlung durchzuführen. Waren sich doch alle anwesenden Mitglieder bewusst, dass dies die letzte ordentliche Mitgliederversammlung war. Da unter dem TOP "Neuwahl des gesamten Vorstandes" keine Wahlvorschläge gemacht wurden, erfolgte die Schließung der ordentlichen Mitgliederversammlung.

In der anschließenden außerordentlichen Mitgliederversammlung, zu der vorsorglich fristgerecht eingeladen wurde,

wurde einstimmig die Auflösung des Verkehrsvereins Neuenheerse e.V. beschlossen. Der bisherige Vorstand wird die gesetzmäßige Auflösung der Vereines durchführen.

Warum denn zagen, weil der Kranich gen Süden zieht?

Wir können nicht verlieren, was unser war.
Otto Kaiser

vv2

Günther Pastoors ließ die Geschichte des Verkehrsvereins seit seiner Gründung 1954 Revue passieren. Nach 25 Jahren als 1. Vorsitzender konnte er aber auch Begebenheiten, die persönlich und erinnerungswürdig sind, erwähnen. Gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge der Vereinsmitglieder seien hier aufgeführt.

vv586Der Verein hat in der Vergangenheit viel in und für Neuenheerse bewegt. Er kann stolz sein auf Entwicklungen und Aktionen, die vom ihm angeregt, iniziiert und durchgeführt wurden. Zum Beispiel: Betreuung der Alten Dechanei (Haus des Gastes), Campingplatz, Bootsverleih, Pflege der Nethequelle, Erhalten der Ruhebänke in und um Neuenheerse, Dorfführungen und Kirchenführungen. Ein breiter Aufgabenbereich war zudem die Betreuung der Gästeunterkünfte. Im Jahre 1983 waren es 24 Unterkünfte mit 160 Betten für 1.300 Gäste. 2018 verblieb davon nur noch eine Ferienwohnung. Ein großer Arbeitsaufwand war auch die kostenintensive Werbung in Katalogen und Zeitungen deutschlandweit und in den Niederlanden.

Rechtzeitig wurden viele Aufgaben in den letzten Jahren an kompetente Gruppen und Neuenheerser Vereine delegiert. So ist nicht nur das STAUSEEFEST bei der Jugendfeuerwehr in guten Händen. Auch der STIFTSMARKT, der 2004 mit dem Vorläufer "Tag der Region" startete, ist beim Verein "Stiftsmarkt Neuenheerse e.V." gut aufgehoben. Dorf- und Kirchenführungen werden heute von ausgebildeten Neuenheerser Fremdenführern (Kulturland Höxter) durchgeführt. Besonders dankte Günther Pastoors im Namen des Verkehrsvereins der ehrenamtlich tätigen Seniorengruppe für die Pflege und Erhaltung der Einrichtungen in und um Neuenheerse. Mit der Verwaltung in Driburg ist noch abzuklären, wie es mit dem Campingplatz und der Alten Dechanei weitergeht. Aber auch hier ist Günther Pastoors optimistisch.

Foto 1+3: Tobias Kröger

Zum Seitenanfang

nh hg